Ralph's hilfreiche Empfehlungen: Was tragen?

Ralph hilft dir mit cleveren Workarounds rund ums Biken

Was tragen? (in Winter und Herbst)

Es ist fast schon zu einfach, sich im Winter den Arsch abzufrieren, aber es ist fast ebenso leicht zu überhitzen. Also sind warme Klamotten während des Fahrens ein Muss. Wenn dir zu warm wird, kannst du ein oder zwei Schichten ablegen und umgekehrt. Wolle / SmartWool oder ähnliche Socken, Stiefel/wasserdichte Schuhüberzüge und warme, winddichte Handschuhe sowie Mützen sind sehr empfehlenswert.

Wenn dir zu Beginn leicht kühl ist, bist du perfekt gekleidet, denn im Laufe der ersten Fahrten wärmst du schnell auf. Wenn du während des Fahrens noch frierst, bist du wahrscheinlich zu dünn angezogen – sollte dir aber zu warm sein und du schwitzt, hast du wahrscheinlich zu viel an. Du solltest aber immer noch eine warme Jacke / Schicht mit dir haben für die Wartezeiten zwischen den Pick-Ups.

Vermeide wenn möglich Unterwäsche aus Baumwolle, da diese Feuchtigkeit aufsaugt und dich nach einer Weile unterkühlen lässt und beim Fahren Reibungen und Schmerzen verursachen kann. Wolle, Synthetik und Materialien, die Feuchtigkeit von der Haut nach außen transportieren, sollten hier erste Wahl sein. Atmende Stoffe, die dir gute Luftzirkulation (und damit Hitzeablass) bieten sind ebenfalls empfehlenswert. Nimm dir vielleicht noch ein extra T-Shirt zum wechseln mit. Schichten mit Reißverschlüssen sind im Übrigen ebenfalls recht Temperaturadaptiv und damit praktisch.

Für sehr kalte Tage solltest du auf möglichst gute Bedeckung exponierter Hautstellen achten. Auch sollten deine Lagen ineinander geschlossen sein, so dass die Kälte nicht hineinkann. Sturmhauben und Vollgesichtsmasken sind zwar schick, führen aber wiederum auch häufig zum Überhitzen sowie zu beschlagenen Brillen und Gläsern. Viele wählen daher anpassbare Schals und Schlauchtücher. Und bedenke…egal welche Temperatur, ausreichend Flüssigkeitszufuhr ist wichtig um hydriert zu bleiben! Viel Wasser trinken!